Freitag, 19. Oktober 2012

Account löschen

Es sind natürlich viele Gründe denkbar, warum man Facebook endgültig verlassen und den eigenen Account vollständig löschen möchte. Die Möglichkeit dazu ist selbstverständlich vorhanden, aber nicht so einfach über das Menüsystem erreichbar. Am besten man benutzt direkt den folgenden Link:

https://www.facebook.com/help/delete_account

Dort wird man noch einmal aufgefordert, das eigene Passwort und einen Captcha-Code einzugeben, und schon ist es erledigt. Der Account verschwindet sofort von der öffentlichen Bildfläche. Innerhalb der nächsten zwei Wochen hat man noch die Möglichkeit, sich erneut einzuloggen und den Löschvorgang zu widerrufen. Dies ist ohne Datenverlust möglich. Nach Ablauf dieser Frist ist das Kapital aber endgültig abgeschlossen.

Um eine Fanpage oder eine Unternehmensseite zu löschen, muss man im Administrationsbereich auf 'Genehmigungen verwalten' gehen. Am unteren Rand der Einstellungsseite gibt es den Auswahlpunkt 'Seite löschen'. Auch hier wird explizit nachgefragt und es gibt ebenfalls die Möglichkeit, es sich innerhalb von 14 Tagen nochmals anders zu überlegen.

Alternativ zum endgültigen Löschen der eigenen Seite kann es sinnvoll sein, sie nur vorübergehend zu deaktivieren. Dies ist über das Menü 'Kontoeinstellungen' -> 'Sicherheit' möglich und kann jederzeit durch erneutes Anmelden wieder rückgängig gemacht werden.

Mittwoch, 10. Oktober 2012

Pikanter Post in meiner Chronik

Neulich postete ein unerfahrener Facebook-Freund eine ziemlich private Message in meine Chronik, so dass alle meine Kontakte sie lesen konnten. Dafür sind eigentlich die Chat-Funktion und die Möglichkeit, Direkt-Nachrichten zu senden, vorgesehen. Leider kann ich niemandem vorschreiben, was er zu wissen hat.

Um zukünftigen Indiskretionen auf meiner Chronik vorzubeugen, habe ich unter „Privatsphäre-Einstellungen“ -> "Chronik und Markierungen" die Einstellung „Wer kann in deiner Chronik posten?“ von „Freunde“ (Standard) auf „niemand“ geändert. Das hat den Effekt, dass nur noch ich selbst in meine Chronik posten kann. Allerdings ist es Kontakten weiterhin möglich, meine Posts zu kommentieren. Dies wäre über eine andere Einstellung regulierbar.

Prompt erhielt ich Proteste von Leuten, die legitime und auch von mir gewünschte Inhalte nun nicht mehr posten konnten. Dies ist ein Dilemma, denn Interaktion ist schließlich ein wesentlicher Zweck von Facebook. Es wird zwar eine Möglichkeit angeboten, Beiträge zu moderieren (einzeln freizuschalten oder zu unterbinden), in denen ich markiert wurde, doch dies löst nicht das konkrete Problem. 

Eine (Zwischen)lösung besteht darin, die beschriebene Einstellungsänderung nicht vorzunehmen bzw.  rückgängig zu machen, und anschließend über die Einstellung „Wer kann sehen, was andere in deiner Chronik posten?“ unter „Privatsphäre-Einstellungen“ -> "Chronik und Markierungen“ auf „benutzerdefiniert“ zu setzen. Dort muss man die Einstellung „nur ich“ auswählen. Nun können alle Freunde in meine Chronik posten, aber nur ich und der jeweilige Autor sehen den Post, sonst niemand. So bleibt die Privatsphäre auch bei indiskreten Posts geschützt.

Dienstag, 9. Oktober 2012

Facebook Telefonnummern-Sicherheit

Um unerlaubten Zugriff auf die eigene Mobilfunknummer zu unterbinden, ist es ratsam, eine versteckte Standard-Einstellung bei Facebook zu modifizieren. Geh auf „Privatsphäre-Einstellungen“ -> „Funktionsweise von Verbindungen“ und limitiere dort, wer Dich anhand von E-Mail-Adressen und Telefonnummern finden darf (Standard= alle). Hintergrund: Auf m.facebook.com wird die Anzahl der Nummernsuchen nicht beschränkt. Findige Programmierer nutzen dies, um automatisiert Listen mit Handy-Nummern abzuarbeiten und den Nummern Facebook-Accounts zuzuordnen.

Donnerstag, 4. Oktober 2012

Montag, 17. September 2012

Internet-Einführungskurs I (Facebook, Skype, Twitter)

Wie kann ich mit Facebook ein sehr privates Foto vor den neugierigen Blicken einzelner Leute schützen? Was genau machen Prince William und Kate eigentlich, wenn sie „twittern“ und wie kann ich mitmachen? Wie kann ich mit dem PC und Skype kostenlos Video-Telefonate in 1A-Qualität führen?

Die Agenda für den eintägigen Internet-Einführungskurs, den ich diesen Freitag (21.09.) und nächste Woche Donnerstag (27.09.) auf der Kulturfinca Son Bauló in der Inselmitte Mallorcas halten werde, steht. Behandelt werden die Grundlagen von Facebook, Twitter und Skype. Ich wende mich an Personen, die damit entweder weitgehend unerfahren sind, oder die eventuell schon mal ein bisschen rumprobiert haben, aber grundlegende Details einmal von der Pike auf erklärt bekommen möchten. Es wird reichlich Praxisübungen mit individueller Betreuung geben, so dass die Teilnehmer es am Ende des Tages echt drauf haben.

Darauf aufbauend sind weitere Kurse in der Mache, deren Themenschwerpunkte aufgrund der kleinen Gruppengröße auch individuell besprochen werden können. So, und hier nun das Basis-Kursprogramm en detaille:

Son Bauló Reihe Wissen: Anwenderkurs Internet I. Einführung, Installation und Nutzung der populären, kostenfreien Internetdienste Facebook, Twitter und Skype

Ziele: Am Ende des Tages haben die Teilnehmer auf ihrem eigenen Computer jeweils bei Skype, Facebook und Twitter ein persönliches Konto eingerichtet und sind befähigt, die grundlegenden Funktionen dieser Dienste selbständig zu nutzen.

Themen: Konto-Einrichtung und Nutzung ausgewählter und frei verfügbarer Internet-Dienste: 
  • Facebook: Datenschutz, Fotos, Chronik, Freunde, Nachrichten, Video-Mails
  • Twitter: Multimedia-Tweets senden und empfangen
  • Skype: über das Internet kostenlos weltweit telefonieren, Video-Konferenz, Chat 
Audienz: Teilnahme für Personen jeder Altersklasse, die mit ihrem Gerät vertraut sind und ins Internet kommen, jedoch in beschriebenen Thematik unerfahren sind.

Technische Voraussetzungen: Ein eigenes, internetfähiges Notebook, Netbook, MacBook ist mitzubringen.

Unterlagen: Kopien der Präsentationsmittel, die den Inhalt und den Verlauf des Tages widerspiegeln.

Durchführung: 1-tägiges Seminar, von 9:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr, mit einer einstündigen Mittags- und zwei 20 minütigen Kaffeepausen. Die Teilnehmerzahl ist auf höchstens 10 Personen begrenzt, so dass individuelle Hilfestellungen durch den Referenten erfolgen können.

Termine: Freitag, den 21.09. sowie Donnerstag, den 27.09.

Teilnahmegebühr: € 85,-- inkl. Teilnahmezertifikat, Unterlagen, Mittagessen, Seminar-Getränke

Anmeldung: Son Bauló 971 524 206


Montag, 10. September 2012

Heute ordentlich was geschafft

u.a. dieses Blog eingerichtet, meinen Twitter-Account gepimpt und alles mit Facebook und Google+ verknüpft. Da kommt ordentlich Stoff zusammen für die Internet-Einführungskurse am 21.09. und am 27.09. auf Son Bauló, Mallorca.

Los geht's!

Willkommen auf Mallorca-PC-Red, das Blog ist eröffnet! Ich werde hier immer wieder PC- und Internet-Themen erörtern, News posten und versuchen, bei der Lösung von Alltagsproblemen zu helfen. Das Blog richtet sich an Endanwender ohne tiefgehende Fachexpertise: Hier helfe ich Benutzern, die Probleme mit dem Rechner, Programmen, Internet-Diensten, Viren, Sicherheit usw. haben.