Donnerstag, 21. August 2014

RGB-CMYK-Konversion mit Gimp und Seperate

Heute habe ich das Seperate+ Plug-in für Gimp 2.8 auf 64bit-Windows zum Laufen bekommmen. Damit nicht noch jemand mit Suchen und Probieren seine wertvolle Zeit so verschwendet wie ich heute, habe ich mein Know-How hier mal kurz zusammengefasst.

Mit dem Seperate-Plug-is kann man Bilder, die mit Gimp im RGB-Farbraum erzeugt wurden in ein Pseudo CMYK-Farbraum umwandeln, bevor man die Datei an eine Druckerei sendet. Das Plug-in im Zusammenspiel mit Gimp scheint abseits von teuren Adobe-Produkten die einzige kostenlose Lösung zu sein, die es dafür gibt.

Wie viele Nutzer hatte ich allerlei Probleme, und sämtliche Web-Tipps, die so im Umlauf sind, habe ich erfolglos ausprobiert, ohne das es klappte … bis auf einen, den ich dann irgendwann zufällig fand.

Folgende Dinge hatte ich bereits erledigt:

1. All-in-one (aio) – Installer mit aktuellen .NET, C++ Distribution Kits, Flash, Direct-X usw. von Computerbase geladen und installiert.

2. Das Seperate-Plug-In für x64 (Alpha-Version 0.5.9) geladen und die drei enthaltenen .exe-Dateien icc_colorspace, separate und separate_import ins Verzeichnis /.gimp-2.8/plug-ins entpackt.

3. Die ICC–Dateien von Adobe geholt und ins Verzeichnis /windows/system32/spool/drivers/color entpackt. Besser für Cmyk sei aber das Profil ISOcoated_v2_300_eci

4. libtiff3.dll geladen und ins Verzeichnis Gimp/bin entpackt. Dort nach libtiff-3.dll umbenannt.

All das half nichts. Zuerst gab es beim Gimp-Start immer die Fehlermeldung, libtiff3 würde nicht gefunden werden. Nachdem Schritt 4 ausgeführt wurde, gab es u.a. immer einen 0xc000007b - Fehler, für den die Community generell Schritt 1 empfiehlt.

Dann habe ich einen genialen Trick entdeckt, der auch wirklich funktionierte: Installiere Gimp-Portable . Dort ist nämlich das Seperate+-Plug-in bereits lauffähig integriert. Kopiere die drei exe-Dateien aus dem Plug-in-Verzeichnis der Portable-Version nach GIMP 2\lib\gimp\2.0\plug-ins. Danach kann die Portable-Version wieder gelöscht werden. Jetzt funzt Gimp mit Seperate!